Schule an der Haveldüne

Förderverein  der „Schule an der Haveldüne“ will den Garten pachten

Der Förderverein  der „Schule an der Haveldüne“ möchte das Grundstück pachten, auf dem sich der Permakultur-Waldgarten „Die weiße Rose“ befindet, damit die Schüler dort diese zukunftsweisenden , für die Verbesserung des Bodens und damit des Klimas, und zur Erhöhung der Artenvielfalt beitragenden Gestaltungsprinzipien lernen können.
Dazu sind die Infrastruktur und die Pflanzen des Gartens unabdingbar.
Nahrungs- und schützenswerte Bestäuberpflanzen in Mischkultur  innerhalb einer Stadt wachsen zu lassen, ist,  was die Lehrenden und Eltern dieser Schule, im Verbund mit anderen, als umweltfördernste Möglichkeit erkannt haben und möchten dieses ihren Kindern und Jugendlichen vermitteln dürfen.
Die BLN unterstützt dieses Vorhaben; besonders der NABU möchte beratend der Schule zur Verfügung stehen.
Der Garten passt perfekt zum Profil der „Schule an der Haveldüne“.
Selbstverständlich soll der große Wert unserer Gartenarbeitsschulen in Berlin nicht geschmälert werden. Seit einigen Monaten finden im Permakultur-Waldgarten „Die weiße Rose“ bereits Projektgruppen aus der Schule statt, die Schüler sollen hier selbstverantwortlich handeln.
Permakultur, auch als „Kreislaufwirtschaft“ zu bezeichnen, ist ein Gestatungsprinzip, das sich auf andere Lebensbereiche in nachhaltiger Weise ausweiten läßt, und es sollte einen zusätzlichen gebührenden Platz erhalten.
Die Anträge liegen dem Bezirksamt Spandau vor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier schreibt

Karin Schönberger

Aktivistin für naturnahes Gärtnern

Die Geschichte meines Gartens

Mein Garten in Spandau soll gerodet werden, weil der Bezirk Spandau meinen Pachtvertrag gekündigt hat, denn der Garten soll der angrenzenden Kleingartenanlage zugeschlagen werden.

Mich möchte man nicht dabei haben, weil ich nicht in den Swimmingpool Verein passe.

Als nächstes wird nun mein Garten mit Baggern geräumt um Kleingärten zu weichen.

Es werden also Obstbäume gefällt um Platz für Obstbäume zu schaffen … ???????

Hier meine Beiträge

Später mehr

Der Garten wird geräumt

Der Permakulturgarten Weisse Rose muss zum 08.07.2020 gezwungenermaßen geräumt werden. Seit 2012 hat Karin Schönberger mit vielen Unterstützenden einen für...

Förderverein  der „Schule an der Haveldüne“ will den Garten pachten

Der Förderverein  der "Schule an der Haveldüne" möchte das Grundstück pachten, auf dem sich der Permakultur-Waldgarten "Die weiße Rose" befindet,...

Den Garten sichern trotz Räumungsklage

leider wird am kommenden Mittwoch nicht über den Permakulturgarten abschließend abgestimmt. Der Antrag " Permakulturgarten sichern" sei erledigt wegen der...

Den Permakulturgarten erhalten, wichtige Argumente und Unterlagen

Es wird behauptet, dass mir vor Vertragsbeginn mitgeteilt wurde, dass demnächst, bzw alsbald, die Fläche einer anderen Nutzung zugeführt werden...

Hintergründe

Die Klimakrise lässt sich nicht mit den alten Strukturen allein bewältigen. Es hat sich etwas in der Stadtlandschaft gewandelt. Zahlreiche...